ju:an auf dem Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf

Die Praxisstelle wird vom Bundesprogramm „Demokratie Leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Um unsere Zusammenarbeit zu stärken, haben die Praxisstelle und die Regiestelle von „Demokratie Leben“ einen gemeinsamen Messestand auf der Messe des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages betreut. Vom 28. - 30.März haben wir dort über unsere Projekte, Aktivitäten und aktuelle Themen informiert. Dabei hatten wir die Gelegenheit Caren Marks, die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, kennenzulernen um mit ihr über die Chancen und Herausforderungen der antisemitismus- und rassismuskritischen Jugendarbeit zu sprechen.  

Unsere Kollegin Judith Rahner hat zudem auf dem Podium „Antisemitismus- und rassismuskritische Kinder- und Jugendarbeit“ mitdiskutiert. Hier wurde deutlich wie groß der Bedarf an unserer Arbeit ist und dass wir eine wichtige Anlaufstelle für Fachkräfte und Multiplikator_innen der Jugendarbeit sind.

Toll, ermutigend und anspornend war außerdem der Zuspruch von den Besucher_innen, die zahlreich zu unserem Messestand kamen. So sind viele von ihnen nicht nur zufällig vorbei gekommen, sondern haben uns explizit aufgesucht. Ein paar ihrer Statements möchten wir hier wiedergeben:

"Wir arbeiten ganz viel mit Euren Broschüren. Deshalb bin ich extra zu Eurem Stand gekommen, um Euch das mal zu sagen. Danke."

"Ich bin Stammgast auf eurer Homepage, die Publikationen sind der Hammer!"

"Eure Broschüren sind einfach großartig zur Vorbereitung von Fachveranstaltungen. Und die Argumentationen helfen mir total, um Dinge nochmal anders zu denken und dann auf den Punkt zu bringen."

"Eure Arbeit passt und ist super. Macht weiter so!"

"Toll, dass es Euch gibt! Das ist so beruhigend."

"Ich war gerade auf der Messe in einem Fachvortrag. Da habe ich die ersten zwei Sätze Eurer Broschüre gelesen und dachte mir: ich muss jetzt unbedingt runter gehen zu der Frau am Stand von der ju:an Praxisstelle und mich dafür bedanken."

Wir bedanken und für die tollen Rückmeldungen und hoffen auch weiterhin wichtige und kompetente Ansprechpartner